Auf der Webseite der Kroatischen Akademischen Gemeinschaft HAZUD wird behauptet, dass Serbien mithilfe elektromagnetischer Wellen die Staatsbürger Kroatiens und Bosnien-Herzegowinas verrückt macht, junge Kroaten dazu bewegt, das Land zu verlassen, sowie allgemeine Depressionen, Hass und Intoleranz hervorruft.

 

In dem Artikel des Autors Zdenko Tibold heißt es, dass Elektromagnetwellen die Beschlüsse des Verfassungsgerichtes beeinflussen und Serbien weltweit EEG-Klon-Technologien zur Kontrolle des Bewusstseins der Menschen nutzt.

 

 

Laut dem Verfasser kann Serbien damit tödliche Krankheiten verursachen sowie eine Massenflucht der nicht-serbischen Bevölkerung aus bestimmten Gebieten provozieren. Zudem entwickle Serbien nach Skizzen von Nikola Tesla einen Abwehrschild, der gegenüber allen Nuklear- und biologischen Waffen resistent ist.

 

Dem Vorsitzenden einer  serbischen Umweltbewegung, Nikola Aleksic, zufolge gibt es Theorien, dass sich in Serbien eine Antenne des US-Projekts HAARP befindet. Allerdings ist Serbien selbst theoretisch nicht imstande, eine solche Antenne auf einen Nachbarstaat zu richten und die Psyche der Kroaten zu beeinflussen.

 

Aleksic meint allerdings, dass HAARP negativ die Psyche beeinflusst. Zudem erfolge der Klimawandel nicht mehr natürlich, er könne ebenfalls durch bestimmte Instrumente beeinflusst werden.

 

 

310665424 (1)
HAARP

 

Die Kroatische Akademische Gemeinschaft HAZUD wurde 1978 von dem Pharmazeuten Dragan Hazler gegründet, der schon lange in der Schweiz lebt. Zu den Initiativen Hazlers gehört die Aufstellung eines Denkmals für Jurai Francetic in Kroatien, einem der gewalttätigsten Ustascha-Kommandeure in der Pro-Hitler-Kroatien, der für den qualvollen Tod von Tausenden Juden und Serben in KZ verantwortlich war.

 
Quelle: Sputniknews