Die Ukrainische Nationalistin Nadezhda Sawtchenko hat während ihrer Rede bei der PACE-Sitzung (Parlamentarische Versammlung des Europarates) in Straßburg zugestimmt, dass die Ukraine jetzt in einer sehr schwierigen Situation ist, berichtet LifeNews.

 

«Wir wollen Frieden in der Ukraine. Wir verlassen uns auf Ihre Unterstützung, denn ohne sie werden wir keine Ergebnisse erzielen», sagte Sawtschenko.

 

«Ich wünsche niemandem im gleichen Zustand, in denen im Moment die Ukraine geraten ist, zu sein. Die Entscheidung könnte nicht leicht sein», fügte Sawtchenko hinzu.

 

Sawtschenko glaubt auch, dass Russland in der PACE nicht teilnehmen sollte.