Die Vertreter der 28 EU-Mitgliedsstaaten haben sich auf die Verlängerung der Sanktionen gegen Russland um sechs Monate geeinigt, wie Reuters unter Berufung auf Diplomatenkreise berichtet.
 

Am 17. Juni hatte Brüssel seine Sanktionen gegen die russische Schwarzmeerhalbinsel Krim um weitere zwölf Monate, bis zum 23. Juni 2017, verlängert. Der EU-Rat begründete die Entscheidung mit der Nichtanerkennung des Beitritts der Halbinsel zu Russland.