Die Nato verstärkt ihre aggressive Rhetorik und zwingt Russland damit, Gegenmaßnahmen in Erwägung zu ziehen, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus) sagte.
 

 
Die Nato verstärkt ihre aggressive Rhetorik und zwingt Russland damit, Gegenmaßnahmen in Erwägung zu ziehen, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus) sagte.
 

„Bislang sehen wir, wie es auch im Vorfeld des Zweiten Weltkriegs war, keine positive Gegenreaktion. Ganz im Gegenteil, die Nato verstärkt ihre aggressive Rhetorik und ihre aggressiven Handlungen nahe unserer Grenzen. Unter diesen Bedingungen sind wir gezwungen, der Verstärkung der Verteidigungsfähigkeit unseres Landes besondere Aufmerksamkeit zu schenken“, so Putin.