OMV-Konzernchef Rainer Seele hat das Gasprojekt Nord Stream 2 als die einzige Hoffnung Europas auf die Diversifizierung der Gaslieferungen bezeichnet.

 
Wie er auf einer internationalen Konferenz zu Aussichten der Energiekooperation zwischen Russland und der EU sagte, habe es das Projekt South Stream und andere gegeben, die jetzt aber vergessen seien. Die Investoren seien Seele zufolge zuversichtlich, dass Nord Stream 2 wirtschaftlich effizient wird.

 

OMV wie auch andere europäische Energiekonzerne tragen Seele zufolge die Verantwortung für die Energiesicherheit. Derzeit hänge alles am Gastransit über die Ukraine und Slowakei. Seele hat eigenen Worten zufolge keinen einzelnen Kunden gesehen, der bereit wäre, zehn Prozent mehr für Gas nicht aus Russland zu zahlen. Der Gaspreis solle konkurrenzfähig sein.