Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor schnellen Schlüssen aus dem Referendum in Großbritannien gewarnt und daran erinnert, dass die EU-Staaten nur zusammen Frieden, Wohlstand und Stabilität sichern können.

 

«Der heutige Tag ist ein Einschnitt für Europa», sagt Merkel. Die Folgen davon werden davon abhängen, ob die anderen EU-Staaten jetzt willens und fähig sind, keine vorschnellen Schlüsse aus dem Brexit-Referendums zu ziehen, sondern nach Überlegung gemeinsam die richtigen Entscheidungen zu treffen.

 
Am Montag empfängt die Bundeskanzlerin die Regierungschefs von Italien, Frankreich sowie EU-Ratspräsident Tusk zu einem Krisentreffen in Berlin. Am Dienstag und Mittwoch will sie intensiv mit anderen europäischen Regierungschefs diskutieren, sagte Merkel in ihrer Rede am Freitag.
 
Ferner erinnerte die Kanzlerin an das klar festgelegte Verfahren, das für den Austrittsprozess eines Landes aus der EU bestimmt ist. Es könne bis zu zwei Jahre in Anspruch nehmen. Bis dahin müsse Großbritannien seine Verpflichtungen erfüllen, betonte Merkel.
 

«Die Europäische Union ist stark genug, um die richtige Antwort auf den heutigen Tag zu geben»,sagte die Kanzlerin abschließend.