Mehrere Bewaffnete haben ein Restaurant im Diplomatenviertel der Hauptstadt von Bangladesch Dhaka gestürmt, schreibt die Zeitung Daily Express. Es könnte sich um eine Terrorattacke handeln, wie Augenzeugen berichten.

 

 

 

Das Restaurant «Holey Artisan Bakery» sei etwa gegen 21 Uhr Abends von mehreren Bewaffneten Männern gestürmt worden. Mindestens 20 Menschen sollen dabei als Geiseln genommen worden. Örtliche Medien teilten unter Berufung auf Augenzeugenberichte mit, dass die meisten Geiseln Touristen seien. Nach Polizeiangaben seien zwei Italiener ums Leben gekommen, schreibt Daily Express. Ein Polizist sei seinen Verletzungen erlegen.

 

Augenzeugen berichten auch über einen Inder, dessen Tochter als Geisel genommen wurde. Er stehe bereits drei Stunden vor dem Restaurant und wundere sich, wieso mit den Geiselnehmern nicht verhandelt werde:

 

 

Eine Person, die den Geiselnehmern entkommen sei, habe im Lokal die Schreie «Allahu Akbar» gehört. Auf Videoaufnahmen sind verletzte Polizisten zu sehen: