Die jüngsten Bilder vom Sonntag zeigen, wie syrische Regierungstruppen unweit der Stadt Kinsabba im Nordosten der Provinz Latakia gegen die Terrormilizen der Al-Nusra-Front (syrischer Abzweiger der Al-Qaida) kämpfen.
 

 

Die syrischen Militärs setzen Panzer, schwere Maschinengewehre sowie Artillerie ein, um die Stadt wieder unter ihre Kontrolle zu bringen. Kinsabba wurde Ende letzter Woche von den Terroristen besetzt.

 

Nach den Angaben eines Korrespondenten des russischen Nachrichtenportals Life, seien drei Terroristen-Kolonnen am Donnerstag in die rund 320 Kilometer von Damaskus entfernte Stadt eingedrungen.

 

Es wurde auch berichtet, dass Kämpfer der Al-Nusra-Front mit schwerer Bewaffnung im Raum der syrische-türkischen Grenze eingetroffen seien.