Auch im Juni 2016 hat sich der rasante Anstieg der Ausländerarbeitslosigkeit in Österreich weiter gesteigert. Laut AMS stieg die Arbeitslosigkeit bei Nichtösterreichern gegenüber Juni 2015 um nicht weniger als 9.617 Personen oder 9,2 Prozent. 

 

Aktuell hängen per Ende Juni 2016 nicht weniger als 115.580 Ausländer am Tropf des AMS. Damit besitzen rund 30 Prozent der beim AMS gemeldeten Arbeitslosen keinen österreichischen Pass.

 

AMS-Kurse für Ausländer steigen weiter

 

Gleichzeitig wird auch das AMS-Schulungswesen immer mehr zu einem Auffangbecken für Nichtösterreicher. Im Juni 2016 stieg die Zahl der Ausländer im Bereich des Schulungswesens um insgesamt 7.024 Personen oder ganze 40,5 Prozent. Aktuell sind nun 24.374 Ausländer im AMS-Schulungswesen geparkt, das sind 36,5 Prozent aller Schulungsteilnehmer. Der Ruf nach einem eigenen Ausländer-AMS bekommt somit immer mehr an Argumentationsgrundlage.

 

Quelle: unzensuriert