Nach der Show «Spiel im Schatten: Putins unerklärten Krieg gegen den Westen« sind Deutsche von Deutschland enttäuscht. Der Leiter der Nachrichtenagentur «News Front», Konstantin Knyrik kommentierte die gestellte «Doku», des «Ersten Deutschen Fernsehens», ARD, die am Montag ausgestrahlt wurde:

 

«Gemessen an den Kommentaren auf der Website der ARD, nach dieser Show, glaubt die überwiegende Mehrheit der Deutschen, dass Propaganda und einseitige Darstellung in den deutschen Medien nicht weniger gibt, und sogar, dass in den russischen Medien viel gründlicher und tiefer die Ereignisse beleuchtet werden», schrieb der Leiter von News Front, Kostantin Knyrik.

 

Er erinnerte auch daran, dass die deutsche Medien absichtlich Russland verunglimpfen und dämonisieren.

 

 

«Die ARD-Korrespondenten in Moskau haben kein einziges Mal einen positiven Bericht über Russland gezeigt», fügte er hinzu.

 

 

Rainer Rothfuss

 

Joahim Sondern

 

екгекп

 

 

 

2435

 

 

2243

 

 

Johannes Normann

 

 

авортва