Die NATO wird auf den Abzug der russischen Truppen aus Transnistriens bestehen, sagte der Verteidigungsminister von Moldawien, Anatoli Salaru, auf dem Briefing, der dem Gipfel der Allianz in Warschau gewidmet wurde.

 

Laut Salaru hat die NATO keine Absicht, Truppen nach Moldau zu bringen, sondern will dem Land helfen, eine moderne Armee zu bilden. Der moldauischen Minister sagte, dass er auf dem Gipfel in Warschau die Allianz aufgefordert hat, den russischen Truppen zu helfen, sich aus Transnistrien zurückziehen. Und die Initiative zur Schaffung einer regionalen multinationalen Zivilmission zu unterstützen.

 

«Die NATO wird auf dem Abzug der russischen Truppen bestehen … wir sind Befürworter den Friedensverhandlungen, Friedensabkommen und Verhandlungen», sagte Salaru, und fügte hinzu, dass er keine Lösung für den Konflikt sehe «solange die russische Armee in Transnistrien sein wird».