Ein strategischer Hyperschall-Langstreckenbomber, der aus dem Weltraum Atomschläge ausführen kann, wird in Russland entwickelt, sagte Oberstleutnant Alexej Solodownikow, der Entwickler des Triebwerkes für den neuen Jet und Dozent an der Serpuchower Filiale der Militärakademie für strategische Raketentruppen, am Mittwoch gegenüber Sputnik.

 

Wie Generaloberst Sergej Karakajew zuvor mitgeteilt hatte, ist ein Triebwerk für das zukunftsorientierte Luft- und Raumflugzeug entwickelt und getestet worden. Das Triebwerk soll beim internationalen Militärforum „Armee 2016“ präsentiert werden.

 

Der neue strategische Bomber könne von einem gewöhnlichen Flugplatz starten, den Luftraum patrouillieren, auf Kommando hin in den Weltraum eintreten, von dort aus Schläge, darunter auch nukleare, ausführen und zu seinem Flugplatz zurückkehren, so Solodownikow. Ihm zufolge wird das Flugzeug umfassende Möglichkeiten haben und – im Weltraum fliegend –einen beliebigen Punkt der Erde in ein bis zwei Stunden erreichen können.

 

Die Startmasse der Maschine soll 20 bis 25 Tonnen betragen.