Die Macht des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan wird nachdem Putschversuch nur verstärkt, sagt der Leiter des Staatsduma-Ausschusses für internationale Angelegenheiten Alexei Puschkow.

 

«Ich glaube, dass nach dieser Konfrontation Erdogan stark verstärkt wird. In der Armee und ihrer Führung wird die natürliche Reinigung unternommen, durch die Identifizierung und daraus die Entfernung der Anhänger des Staatsstreiches. Die Armee unterstützt in der Masse Erdogan, und unzuverlässige Elemente werden jetzt entfernt. Daher wird seine persönliche Macht, meiner Meinung nach, nur gestärkt», sagte Pushkov.

 

«Im Hinblick auf die Außenpolitik wird die Tatsache, dass Erdogan an der Macht bleibt, wahrscheinlich bedeuten, dass getroffene Vereinbarungen mit Russland wahrscheinlich bewahrt werden, ich sehe keinen Grund, auf dem Ankara sie verlassen könnte. Und ich denke, dass diese Korrekturen, welche Erdogan allmählich in der Außenpolitik begann, um die Beziehungen zu Russland und mit den Nachbarländern, mit denen die Türkei eine komplexere Phasenbeziehung hat, zu verbessern, die Linie wird fortgesetzt», sagte der Abgeordnete.