Franz Klinzewitsch, Vizechef des Ausschusses für Verteidigung und Sicherheit im Föderationsrat, dem russischen Oberhaus, hat angekündigt, dass Moskau den gewählten türkischen Präsidenten Erdogan unterstützen wird, berichtet Life.

 

«Wir mögen Erdogan nicht. Eine neue Macht, die kommen könnte, wissen wir nicht, und wer dahinter steckt, wissen wir auch nicht. Aber es gibt das Völkerrecht und zivilisierten Vorgehen.´Erdogan, trotz meiner Abneigung gegen ihn — der rechtmäßig gewählte Präsident und die Macht. Wir sind für die gesetzlich gewählte Regierung «, betonte Klintsevich.

 

«Zweifellos wird Russland den legitimen Präsident der türkischen Staat, Erdogan, unterstützen», — sagte er.

 

Laut dem Pressesprecher des Präsidenten Dmitri Peskow ist Russland an dem schnellstmöglichen Lösung der Situation in der Türkei auf legitime Art und Weise interessiert.

 

«Stabilität im Land wirkt unmittelbar auf die Situation in der Region aus», so Peskow.