Die Gruppe von Bewaffneten, die am Sonntag das Gebäude des Streifendienst-Regiments der Polizei in Eriwan besetzt hat, hat sieben Polizisten als Geiseln genommen, wie die Webseite Lragir.am unter Berufung auf den Parlamentsabgeordneten Nikol Paschinjan berichtet.
 

 


 

„Derzeit werden auf der Polizeibasis sieben Polizisten als Geiseln festgehalten“, zitiert die Webseite Paschinjan.
 

Einer der Bewaffneten soll am Kopf verletzt worden sein, weigere sich aber, die Basis zu verlassen.
 

Die Teilnehmer der Bewaffneten-Gruppe Waruschan Awetisjan und Pawlik Manukjan hätten ihre Forderungen bereits bekannt gegeben: Rücktritt des Präsidenten Sersch Sargsjan und Bildung einer Übergangsregierung. Sie sollen zudem damit gedroht haben, bei einem Angriff von Seiten der Polizei „entsprechend zu reagieren“.