Ein türkisches Gericht hat die Festnahme von 52 hochrangigen Offizieren der türkischen Streitkräfte wegen Teilnahme an dem Militärputsch angeordnet, wie die Agentur Anadolu am Sonntag unter Berufung auf eine Quelle im Geheimdienst berichtet.

 

Prozessverfahren gegen 58 der 105 festgenommenen höheren Militärs sind bereits eingeleitet worden, 52 wurden inhaftiert, die anderen unter Auflagen entlassen. Unter den Festgenommenen befinden sich die Kommandeure der Garnison Denizli und des 11. Spezialkräfte-Regiments, General Kamil Ozhan Ozbakir. Die Männer sind in ein Gefängnis in der Stadt Izmir gebracht worden. Das Verfahren gegen andere Militäroffiziere laufe noch.

 

Am Freitagabend hatte eine Gruppe türkischer Militärs versucht, die Macht durch einen Putsch zu übernehmen. Der Versuch scheiterte jedoch. Am Samstagmorgen begannen sich mehrere Soldaten zu ergeben. Bislang wurden knapp 3.000 Militärs verhaftet, darunter ranghohe Offiziere. Nach jüngsten Angaben kamen bei dem Putschversuch 265 Menschen ums Leben, darunter 161 Zivilisten. Knapp 1.500 Menschen wurden verletzt.