Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat am Dienstag bestätigt, dass eine Lehrerin und zwei Schülerinnen aus Berlin bei dem Terroranschlag in Nizza getötet worden sind.

 

„Wir haben jetzt leider die traurige Gewissheit über das, was wir befürchtet haben und vermuten mussten: Bei dem furchtbaren Anschlag, der sich letzte Woche in Nizza ereignet hat, sind auch eine Lehrerin und zwei ihrer Schülerinnen aus Berlin ums Leben gekommen“, erklärte Steinmeier am Dienstag. Eine weitere Schülerin sei verletzt worden. Sie sei in medizinischer Behandlung und außer Lebensgefahr.

 

Die Lehrerin und die Schülerinnen waren mit dem Abitur-Jahrgang auf Klassenfahrt an der Côte d’Azur. Bereits am Tag nach dem Attentat war das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf vom Tod der Lehrerin und der Schülerinnen vom Paul-Fürst-Gymnasium ausgegangen. Auch die Schule selbst bestätigte die Todesfälle.