Der Chef des islamistischen Terrornetzwerkes Al-Qaida, Aiman az-Zawahiri, hat seine Kämpfer dazu aufgerufen, europäische Bürger zu entführen und diese als Geiseln gegen festgenommene Dschihadisten auszutauschen, wie das Portal life.ru unter Berufung auf Angaben des Online-Portals SITE berichtet.

 

Aiman az-Zawahiri zufolge sollten solche Entführungen durchgeführt werden, bis der Westen „den letzten Moslem, die letzte Muslima aus den Gefängnissen der Kreuzritter, Ungläubigen und Islamfeinde freilässt“, so life.ru.

 

Aiman az-Zawahiri war im Juni 2011 nach dem Tod Osama Bin Ladens zum neuen Anführer der Al-Qaida bestimmt worden.