Nach der Geiselnahme mit Mord an einem Priester in der französischen Normandie-Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray am Dienstag sowie mehreren IS-Drohungen ist in britischen Kirchen eine erhöhte Terrorwarnstufe ausgerufen worden, wie The Mirror am Mittwoch schreibt.

 

„Nach den jüngsten Ereignissen in Frankreich unterbreiten wir konkrete Ratschläge zur Gewährleistung der Sicherheit in religiösen Einrichtungen“, sagte demnach ein Polizeisprecher.

 

Wie die Forschungsorganisation SITE Intelligence Group, welche sich intensiv mit der Entwicklung des Terrorismus in der Welt beschäftigt, mitteilte, droht die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) Großbritannien wiederholt mit Angriffen.

 

Außerdem war im Internet ein Bild der US-Freiheitsstaue mit der Beschriftung aufgetaucht: „Bald wird Washington zum Ziel der Terroristen“.