In der Türkei wird derzeit gegen den NATO-Stützpunkt in Incirlik protestiert. Die Demonstranten fordern, dass sowohl die US-Streitkräfte als auch der NATO-Stützpunkt verschwinden soll. Zudem kam heraus, dass NATO-Aufklärungsflugzeuge in den Abschuss der russischen Su-24 verwickelt waren.

 

Zahlreiche Demonstranten protestieren in der Türkei gegen die NATO-Basis in Incirklik, nachdem Militärs versuchten einen Militärputsch durchzuführen. Ein Video von der iranischen Nachrichtenagentur PressTV zeigt ein Video vom Ort des Geschehens. Auch Bundeswehrsoldaten sind derzeit in der Türkei stationiert.
 

 
Der Deutsche Publizist und Ex-Vizepräsident der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) geht davon aus, dass NATO-Aufklärer vom Typ AWAC am Abschuss der russischen SU-24 beteiligt gewesen sind. Dies sagte Wimmer in einem Interview mit der russischen Nachrichtenagentur Sputnik.

 


 

Es ist schon in den westlichen Leitmedien auffallend wie sehr die türkische Regierung unter Präsident Recep Erdogan kritisiert wird, nachdem dieser einen Militärputsch im Land niedergeschlagen hat und nun mit harter Hand gegen Regierungsgegner durchgreift. Zuvor würde die Türkei immer gerne in Schutz genommen und auch der Abschuss der Su-24 im vergangenen November wollte man in den Medien dilettantisch als einen Angriff Russlands werten.

 

 

Der Militärputsch vor zwei Wochen steht etwa im zeitlichen Zusammenhang mit dem neuen Kurs in der türkischen Außenpolitik. Man wollte einerseits die Eiszeit mit Russland brechen, die seit dem Abschuss des Kampfjets andauerte, anderseits schlug die Türkei einen freundlicheren Kurs mit seinen Nachbarstaaten Iran und Syrien ein. Medienberichten zufolge wurden auch die Pilotenmörder verhaftet. Außerdem wurden über 1600 Offiziere entlassen und 99 neue Obristen ernannt, berichtet RIA Novosti.
 

 

Derweil verdeutlicht sich immer mehr der devote NATO-Kurs der westlichen Leitjournaille, der sich seit mehreren Jahren in Europa abzeichnet. Auf einmal wird die Zerschlagung eines Militärputsches in einem NATO-Staat kritisiert und über Nacht ist auf einmal die Türkei zu einer Diktatur geworden. Die Tatsache, dass die NATO keine Verteidigungsallianz mehr ist, sondern immer mehr zu einem transatlantischen Politbündnis mutiert ist, sehen wir derweil in den ehemaligen jugoslawischen Staaten.

 

Von Christian Lehmann