Kirgisiens Staatsoberhaupt Almasbek Atambajew hat die Äußerungen des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu, wonach Anhänger des islamistischen Predigers Fethullah Gülen einen Putschversuch in Kirgisien unternehmen könnten, als Unsinn bezeichnet. Das sagte Atambajew gegenüber Sputnik Kirgisien.

 

„Das ist Unsinn. Wenn die so klug sind, warum haben sie denn ihren eigenen Umsturzversuch verschlafen? Natürlich nehmen wir alle Ratschläge entgegen und prüfen diese Informationen. Wir lassen uns aber nicht einschüchtern und nicht belehren“, so Atambajew.

 

Zuvor hatte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu gewarnt, dass Anhänger des islamistischen Predigers Fethullah Gülen einen Putschversuch in Kirgisien unternehmen könnten. Außerdem rief er dazu auf, Maßnahmen gegen Privatschulen zu ergreifen, die möglicherweise vom Gülen-Fonds finanziert werden.