Kontakte Wladimir Putins mit dem Ministerpräsidenten des Bundeslandes Bayern, Horst Seehofer, sind in der Perspektive möglich, wie der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, erklärte. Allerdings ging er nicht näher darauf ein, wann ein solches Treffen stattfinden könne.

 

Die Zeitung „Straubinger Tagblatt“ hatte am Dienstag unter Berufung auf ein internes Einladungsschreiben zu der Russland-Reise berichtet, Seehofer wolle sich voraussichtlich am 5. Oktober mit Putin treffen. Zudem soll Bayerns Ministerpräsident auch eine Unterredung mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow planen, hieß es.

 

 „Vorerst geht es, wenn ich mich nicht irre, um den Oktober. Die recht guten Beziehungen zu Bayerns Führungwerden gepflegt, sie sind recht konstruktiv, in der Perspektive sind Kontakte geplant“, sagte Peskow gegenüber der Presse.