Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat sein Urteil in Bezug auf die Zulassung russischer Sportler zu Olympischen Spielen 2016 gesprochen, nun will auch das Internationale Olympische Komitee (IOC) sein letztes Wort sprechen, wie IOC-Sprecher Mark Adams mitteilte.

 

„Nun entscheidet unsere Kommission über die Zulassung der Russen“, so Adams.

 

Dem IOC-Sprecher zufolge wird die Entscheidung innerhalb der nächsten 48 Stunden, noch vor der Eröffnungsfeier am 5. August, in Form einer Pressemitteilung auf der Seite des Internationalen Olympischen Komitees veröffentlicht werden.

 

Die endgültige Entscheidung über die Zulassung der russischen Sportler trifft eine Kommission aus drei Personen unter der Leitung des Chefs der IOC-Ärztekommission, Prof. Uğur Erdener.

 

Am 24. Juli hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) trotz gegenteiliger Erwartung auf die Disqualifizierung der gesamten russischen Olympiamannschaft für die Spiele in Brasilien verzichtet. Die endgültige Entscheidung wurde den internationalen Verbänden in den jeweiligen Sportarten überlassen.