Das Büro des Hohen Kommissars für Menschenrechte der UN hat einen neuen Bericht über die Lage in der Ostukraine veröffentlicht.

 

аплрплд
Zwischen April 2014 bis Anfang August ging man noch von 9553 Todesopfern aus, darunter 63 Kinder. Hinzu Kommen 22.137 Verletze, darunter 186 Kinder. Die Statistik beinhaltet sowohl die Opfer unter den offiziellen Streitkräften der Ukraine, Rebellen und Zivilisten.

 

Seit April 2014 bis Anfang August 2016 wurde es 9553 Opfer festsetzt, darunter 68 Kinder. Weitere 22 137 Menschen wurden verletzt, 186 von ihnen sind Kinder. Die Statistik zeigt die Daten über Opfer unter den ukrainischen Streitkräften, Zivilisten und Mitglieder der bewaffneten Gruppen. Im Juni 2016 wurden 12 Zivilisten getötet, 57 wurden verletzt.

 

Das ist die höchste Todesrate seit August 2015. Im Juli 2016 wurden acht Zivilisten getötet und 65 weitere wurden verletzt.