Ein neues Video von Kampfhandlungen im Südwesten von Aleppo ist vor kurzem im YouTube-Kanal des syrischen Militärs aufgetaucht. Eine Drohne hat einen Artillerieschlag der syrischen Regierungstruppen auf Positionen der Terrorallianz Dschaisch al-Fatah erfasst. Die Aufnahmen zeigen auch demolierte Kriegstechnik und Panzerwagen der Kämpfer.

 

 

Ende Juli haben die Terroristen der Gruppierung Dschaisch al-Fatah (früher „Al-Nusra-Front“) östlich von Aleppo eine Offensive gestartet, um die Blockade der syrischen Armee zu durchbrechen.
 
An den Kampfhandlungen an der über zehn Kilometer langen Frontlinie nehmen bis zu 10.000 Kämpfer gemäßigter sowie dschihadistischer Gruppierungen teil. Dies berichtet „The Times“ unter Berufung auf Feldkommandeure.
 
Die Erfolge der syrischen Regierungstruppen und ihrer Verbündeten führten zur Einkesselung einer großen Terroristengruppe in Aleppo am 26. Juli. Zwei Tage später wurde bekannt gegeben, dass es drei Fluchtkorridore für die Bevölkerung und einen für Terroristen geben sollte, die ihre Waffen strecken wollen.