Mindestens 13 Menschen sind bei einem Feuer in einer Bar im französischen Rouen getötet worden, wie die Agentur dpa meldet.

 

Vermutlicher Auslöser des Brands während einer Geburtstagsfeier im Keller der Bar „Au Cuba Libre“ waren Medienberichten zufolge Kerzen, durch die sich die Decke entzündete.

 


 

Die Opfer seien dann durch die giftigen Gase erstickt, die durch den Brand freigesetzt wurden, berichtet FAZ unter Berufung auf Angaben der Präfektur von Seine-Maritime. Die Opfer waren zwischen 18 und 25 Jahren alt. Sechs Menschen wurden schwer verletzt.
 

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft betonten, es handele sich um einen Unfall, so der FAZ-Bericht weiter. Es habe keine Explosion gegeben, der Brand sei durch einen Unfall ausgelöst worden.
 

In Frankreich war es der Brand mit den meisten Toten seit mehr als zehn Jahren.