In Lugansk explodierte das Auto von Igor Plotnizkij, dem Staatschef der selbsternannten Republik Lugansk, zwei Menschen wurden verletzt. Das berichtet  RIA „Novosti“ unter Berufung auf die  Volksmiliz der VRL. Ob Plotnizkij selbst im Auto saß, blieb offen.

 

1860034 (1)

 

«In Lugansk gab es heute eine Explosion und das Auto des  Staatschefs der Volksrepublik Lugansk, Igor Plotnizkij, war davon betroffen», teilte die Kommandostelle VRL mit.

 

Das Verteidigungsministerium teilte mit, dass im Moment zwei Personen mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurden.

 

Das «Informationszentrum Lugansk» berichtet, dass Igor Plotnizki verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde.