Ombudsmann Daria Morozova berichtete über die Ergebnisse des Besuches der Leiterin der UN-Mission für Menschenrechte Fiona Fraser in die Volksrepublik Donezk.

 

Die Mitglieder der Mission besuchten die Hafträume für die ukrainische Gefangenen in der VRD und äußerten keine Beschwerden. Laut Morozova hat man den UN-Gästen alle Kameras geöffnet, welche sie den Wunsch geäußert haben, zu besuchen. In jeder Gefängniszelle leben von 3 bis 4 Personen. Die Gefangenen bestätigen, dass sie drei Mahlzeiten pro Tag haben und keine Beschwerden gegen die Bewachung haben.

 

 
Nach der Besichtigung fragte Morozova Frau Fraser nach, ob sie Bemerkung hätte. Sie sagte, dass sie komplett zufrieden sei.

 

UN-Besucher haben selber erfahren, dass unter der Gefangenen keine Zivilisten sind, nur Militanten. Auf jeder der Gefangenen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet, welche derzeit im Verfahren sind.

 

Fiona Fraser hat die Briefen an Verwandte von Gefangenen gesammelt, und versprach sicherzustellen, ob sie die Adressaten erreichen werden.