Nach Angaben der UN-Flüchtlingsbehörde müssen über 2 Millionen Donbass-Einwohner ihre Unterkunft aufgrund der so genannten „Anti-Terorr-Operation“, welche die Ukraine durchführt, verlassen.

 

OON_nd-it

 

«Seit dem Beginn des Konflikts im Jahr 2014 wurde mehr als zwei Millionen Menschen gezwungen, ihre Häuser zu verlassen, und suchten Zuflucht im Inland und im Ausland. Fast 800 Tausend Menschen, darunter auch ältere Menschen und andere gefährdete Kategorien, welche sich nahe der Grenzlinie sich befinden, benötigen die Hilfe», steht in der Erklärung.