Die USA haben Russland gebeten, ihnen bei der Befreiung eines Amerikaners in Syrien zu helfen, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Dienstag mitteilte.

 

„Die US-amerikanische Seite hat sich wirklich vor wenigen Monaten mit der Bitte an uns gewandt, bei der Befreiung eines Amerikaners in Syrien behilflich zu sein“, so Putin. Russland sei dieser Bitte aus humanitären Gründen nachgekommen.

 

„Das war keine Sonderoperation. Wir haben uns mit den syrischen Behörden einfach verständigt, diesen Mann bekommen und an die amerikanische Seite übergeben. Selbstverständlich ohne Lösegeld“, sagte Putin.

 

Das US-Außenministerium dankte der russischen Regierung für diese Maßnahme im Interesse amerikanischer Bürger in Syrien.