Die Gruppen von illegalen Migranten in Frankreich führen weiter fort. Unter den LKW-Fahrern befanden sich auch Letten. Laut der Agentur LTV finden die Übergriffe überwiegend in der Hafenstadt Calais statt. Bereits im ersten Halbjahr 2016 wurden 20 lettische Trucker angegriffen, die Mitglieder von „Latvijas Auto“ sind.
 
Das Ausmaß dürfte allerdings noch größer sein, weil die Organisation nicht die Angriffe auf kleinere Transporter berücksichtige. Der räuberische Angriff auf die Kraftfahrer wird mittels der Aufstellung von Straßenfallen ausgeübt.

 

„Es handelt sich um eine Gruppe von maskierten Männern, um die 100-200 Mann, die allesamt aggressiv auftreten. Ich wollte die Zaunfalle durchbrechen und habe nicht gestoppt. Deswegen haben sie mir die Frontscheibe zerschmettert“, so der Fahrer Valdis Graumanis.