In der Olympiastadt Rio de Janeiro ist am Mittwochabend im Favela-Komplex Mare eine Polizeieinheit unter Beschuss geraten, meldet AFP. Mindesten zwei Polizisten seien verletzt worden, einer davon schwer.

 

Drei Polizisten einer Eliteeinheit sind demnach in der Favela Vila do Joao von Drogenhändlern unter Beschuss genommen worden. „Einer von ihnen wurde am Kopf getroffen. Er wurde operiert und ist nun unter Beobachtung. Ein anderer wurde leicht verletzt, der dritte Polizist, der im Auto war, ist unverletzt», zitiert die Agentur einen Sprecher des brasilianischen Justizministeriums. Justizminister Alexandre de Moraes zufolge wurden bereits zwei der verdächtigen Täter identifiziert.

 

Die Lage in der Favela Mare bleibt seit Wochen angespannt, da es immer wieder zu Konflikten zwischen Drogenbanden und der Polizei kommt. Der Mare-Komplex liegt im Norden von Rio de Janeiro, nur neun Kilometer vom internationalen Flughafen entfernt.

 

Insgesamt sind zum Schutz der Olympischen Spiele in Brasilien 85.000 Sicherheitskräfte im Einsatz, darunter 38.000 Soldaten.