Die Entscheidung des Internationalen Paralympische Komitees (IPC) über den Ausschluss der russischen Paralympiker aus Spiele 2016 ist eine unmenschliche Aktion, teilte die Sprecherin vom Föderationsrat Valentina Matwijenko mit.

 

304019432

 

 

«Ich bestehe darauf: Es ist eine grausame, unmenschliche Handlung, welche veranschaulicht zeigt, dass diejenigen, die diese Entscheidung getroffen haben, ausschließlich durch anti-russischen Bestrebungen geführt waren. Bestimmte Persönlichkeiten, Menschheit als Ganzes ist für diese Leute kein realer Wert, sondern lediglich eine Abstraktion, nur Redewendungen», zitiert RIA Novosti Valentina Matwijenko.