In der italienischen Zeitung „Opinione Pubblica“ kommentierte der Publizist Massimiliano Greco den Angriff auf die Krim:

 

 

Ucraina

 

«Was soll ich sagen? Zum wiederholten Male (das letzte Mal war es der Kosovo, dann Serbien zerstört ) hat Amerika Europa im Stich gelassen. Sie schaffte noch einen Schurkenstaat auf dem Kontinent, eine Kloake in seiner Art. Die Ukraine wurde zum Behälter von allen möglichen Scheußlichkeiten: Terrorismus, Bürgerkrieg, Handel mit Menschenorganen, Menschenhandel, Drogenhandel. Dies ist nur ein Teil des Problems, die Spitze des Eisbergs, welche die „Titanic-Europa“ zu versinken droht.

 

Die ständigen Provokationen gegen Russland können nicht nur keine Probleme unseres Kontinents lösen, sondern verschärfen sie weiter. Die ständigen bewaffneten Konflikte sind für Amerika nur eine Möglichkeit, ihre internen Probleme zu bewältigen, welche mit der Existenz einer starken militaristischen Lobby verbunden sind. Werden etwa Kriege den Europäern zugutekommen?“, fragt der Publizist Massimiliano Greco.