Syrische Streitkräfte und Hisbollah-Einheiten haben gestern eine Gegenoffensive in den südlichen Bezirken von Aleppo begonnen. Sie griffen mehrere Punkte im Al-Ramouseh Bezirk im Süden Aleppos an, die unter der Kontrolle von Dschaisch al-Fatah sind. Dschaisch al-Fatah ist eine islamistische Allianz, die sich neben der „Ahrar al Sham“ und anderer bewaffneter Gruppierungen auch aus Teilen der Al-Nusra Front zusammensetzt. Sie untersteht dem Oberkommando der „Islamischen Front“, die aus Syrien einen Islamischen Staat machen will. Die Gegenoffensive am Boden wird durch russische Luftangriffe unterstützt.