Die Europäische Union braucht keine Isolierung und Abbruch der Beziehungen mit Russland. Dies kündigte der finnische Ministerpräsident Juha Sipilä im Hinblick auf das Treffen des Europäischen Rates im Oktober. Die Staats- und Regierungschefs der EU werden dann die Beziehungen zwischen der EU und Russland diskutieren.

 

Премьер-министр-Финляндии-Юха-Сипиля

 

 

«Wir brauchen einen Dialog mit Russland. Finnland hält sich an die Sanktionen der gemeinsamen EU-Politik, die vor dem Hintergrund im Ukraine-Konflikt verhängt wurden. Leider hat die Umsetzung der Minsk-Vereinbarungen, an denen die Aufhebung der Sanktionen abhängt, noch keine Fortschritte erreicht . Aber Russlands Isolation ist auch nicht gewollt ist, darum brauchen wir den Dialog», zitiert die TASS die Aussage des finnischen Ministerpräsidenten.

 

Sipila betonte, dass „Finnland es geschafft hat, Dialog mit Russland in verschiedenen Situationen aufrecht zu erhalten.» Der Europäische Rat legt die allgemeinen politischen Zielvorstellungen und Prioritäten der EU fest. Der amtierende Präsident des Europäischen Rates ist der ehemalige polnische Ministerpräsident Donald Tusk.