Hacker haben am Mittwoch die Präsenzen des ukrainischen Verteidigungsministeriums und der Nationalgarde in den sozialen Netzwerken Twitter und Instagram geknackt. Zu der Attacke bekannte sich die Gruppe Sprut, berichtet der Sender 112 Ukraine.

 

Die Nationalgarde bestätigte, dass sie ihre Seiten in den beiden Sozialnetzwerken nicht mehr kontrolliere.