Die USA wollen zusätzlich 4.200 Soldaten in Osteuropa aufstellen, wie US-Vizepräsident Joe Biden am Dienstag bei einem offiziellen Besuch in Riga mitteilte.

 

„Die Vereinigten Staaten sind bereit, eine zusätzliche Brigade nach Osteuropa zu schicken, die aus 4.200 Soldaten besteht», so Biden.

 

Ihm zufolge soll der Brigade-Stab in Polen stationiert werden. Der Vizepräsident betonte außerdem, dass die Stärkung der Nato-Streitkräfte in der Region die mächtigste seit Ende des Kalten Krieges sei.

 

Letzte Woche hatte der Kommandeur der US-Streitkräfte in Europa, Generalleutnant Ben Hodges, bereits angekündigt, dass im April 2017 ein amerikanisches Bataillon zur Stärkung der Nato-Ostflanke nach Polen entsandt wird.

 

Zuvor hatte der russische Außenminister, Sergej Lawrow, erläutert, dass sich Moskau nicht in die ihm aufgezwungene Konfrontation mit den USA, der Nato und der EU einlassen und unter jeglichen Umständen die Sicherheit des Landes sowie seiner Bürger gewährleisten wird.