Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vom estnischen Ministerpräsidenten Taavi Roivas die sogenannte digitale Bürgerschaft, „E-Residency“, erhalten, wie der Pressedient der Regierung in Tallinn per Twitter mitteilt.

 


 
„Ministerpräsident Taavi Roivas hat der deutschen Kanzlerin Merkel eine Karte der elektronischen Staatsbürgerschaft verliehen. Somit ist sie die 11867. elektronische Bürgerin Estlands“, heißt es in der Mitteilung. Estland hat 2014 die „E-Residency“ eingeführt.
 

Nun können sich Menschen aus aller Welt einen estnischen elektronischen Personalausweis besorgen, ab Ende 2015 auch, ohne das Land jemals betreten zu haben. Das Dokument kostet einmalig 50 Euro und enthält nach Abgabe einiger persönlicher sowie biometrischer Daten wie Fingerabdruck oder Iris-Scan eine vom Staat beglaubigte digitale Unterschrift.