Der russische Journalist Alexandr Tschetinin ist in seiner Wohnung mit einer Schussverletzung am Kopf tot aufgefunden worden.
 
Die Kiewer Polizei bestätigte den Tod des russischen Jornalisten. Der Journalist wurde Medienberichten zufolge von seinen Freunden auf dem Balkon gefunden, die zu ihm kamen, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Tschetinin saß auf dem Stuhl mit einer Schussverletzung am Kopf (unter dem Stuhl lag eine Pistole). Der Russe ist am späten Samstag gestorben.

 

Ukrainische Polizeibeamte untersuchen mehrere Versionen des Todes des russischen Journalisten Alexandr Tschetinin, wie der Chef der Hauptverwaltung der Kiewer Polizei, Alexandr Krischenko, dem TV-Sender „112 Ukraina“ sagte.
 
Es gebe mehrere Versionen, an denen die Polizei arbeite: Selbstmord und die professionelle Tätigkeit von Tschetinin, so Krischenko.

 
Laut dem Polizeichef weist alles auf Selbstmord hin, aber die Tat wird als bewusste Tötung qualifiziert, damit keine Details unberücksichtigt bleiben.