Dutzende von Demonstranten haben sich am Samstagabend vor der ukrainischen Botschaft in Moskau versammelt, um gegen Angriffe auf die russische „Rossotrudnitschestwo“ durch ukrainische Nationalisten in Kiew zu protestieren. Die «Rossotrudnitschestwo» ist die staatliche Agentur für Fragen der im Ausland lebenden Mitbürger und für internationale humanitäre Zusammenarbeit. Einige der Demonstranten warfen Eier an die Botschaft, während andere Fackeln und Schilder hielten. Die «Rossotrudnitschestwo»-Agentur in Kiew ist am Samstagmorgen erneut angegriffen worden und damit zum vierten Mal alleine in diesem Jahr. Die Angreifer zündeten eine Rauchbombe und hinterließen an den Gebäudewänden die Aufschrift „C14“, was für eine ukrainische nationalistische Organisation steht.