Der Flüchtlingszustrom nach Griechenland nimmt plötzlich drastisch zu: Allein am Montag sind 464 neue Migranten ins Land gekommen, wie das Koordinierungszentrum zur Lösung der Flüchtlingskrise am Dienstag mitteilte.

 

Demnach sind 178 Migranten auf der Insel Lesbos, 128 auf Kos, 88 auf Chios und 70 auf Rhodes eingetroffen. Die Flüchtlingslager auf den Inseln seien bereits überfüllt: Obwohl sie für lediglich 7.450 Menschen bestimmt seien, halten sich dort bereits 12.120 Menschen auf.

 

Bisher ging der Migrantenzustrom in Griechenland nach dem Inkrafttreten des zwischen der EU und Ankara geschlossenen Abkommen zur Überwindung der Migrationskrise deutlich zurück. Täglich trafen bis zu 150 Flüchtlinge ein. Insgesamt sind in Griechenland 59.160 Flüchtlinge registriert.