Die USA sind aus Sicht der demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton „die letzte Hoffnung der Erde“.

 

310611941

 

„Die Vereinigten Staaten sind eine exklusive Nation. Ich bin der Ansicht, dass wir, wie einst Lincoln sagte, weiterhin die letzte, die beste Hoffnung der Erde sind“, betonte Clinton bei dem Auftritt in Cincinnati, Bundesstaat Ohio. Die Kandidatin zitierte auch den ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, der die USA mit einer „glänzenden Stadt auf einem Hügel“ verglichen hatte, sowie den Bruder von John Kennedy, Robert, der die Vereinigten Staaten als ein „großes, selbstloses, gnadenreiches Land“ bezeichnet hatte.

 

Sie würde die Meinung von Präsidentschaftskandidat Donald Trump nicht teilen, dass Aussagen über die Macht der USA andere Staaten beleidigen könnten. Clinton zufolge „wollen sie das vielleicht nicht hören, doch bedeutet das nicht, dass es nicht so ist“.

Aus Clintons Sicht haben weder China noch Russland noch ein anderes Land solche verlässlichen Verbündeten, wie die USA sie besitzt. Die Kandidaten sprach erneut die Notwendigkeit an, die US-Streitkräfte vor dem Hintergrund der von China, Russland, dem Iran und Nordkorea ausgehenden Gefahr zu modernisieren.

 

„Meine Freuende, wir sind so glücklich, Amerikaner zu sein! Deswegen wollen so viele Menschen auf der Welt Amerikaner werden“, so Clinton abschließend.

Quelle: Sputniknews