In der Linken und der AfD hat Wladimir Putin viele Fans. Das geht aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag der ZEIT hervor. Diese zeigt auch Unterschiede zwischen Ost und West, schreibt die Zeitung «Die Zeit».

 

German Chancellor Angela Merkel (L) gestures as Russian President Vladimir Putin looks on during a news conference after talks at the Kremlin in Moscow, Russia, May 10, 2015. Russian President Vladimir Putin said on Sunday that a peace deal agreed in Minsk over the separatist conflict in east Ukraine was moving forward despite problems and that it had been quieter in Ukraine recently. Putin made the comments at a news conference in Moscow with Germany's Angela Merkel. REUTERS/Kirill Kudryavtsev/Pool - RTX1CC3N

 

«Bei den Anhängern der AfD und der Linken genießt der russische Präsident Wladimir Putin größeres Vertrauen als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)», fängt den Artikel von «Die Zeit» an.

 
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der ZEIT ist  das Vertrauen in Putin bei den AfD-Unterstützern bei fast einem Drittel (30 Prozent) größer, unter Sympathisanten der Linkspartei ist der Anteil noch minimal größer (31 Prozent).
 
Das Meinungsforschungsinstitut hatte die Teilnehmer gefragt, ob ihr Vertrauen in den russischen Präsidenten im Vergleich zu Merkel geringer, größer oder in etwa gleich groß sei. Insgesamt sagten nur zwölf Prozent der Befragten bundesweit, dass sie Putin stärker vertrauen würden.
 
Die Sympathisanten von AfD und Linkspartei heben sich damit deutlich von den Anhängern anderer Parteien ab: Bei CDU- und SPD-Sympathisanten liegt der Wert bei drei und vier Prozent, bei den Grünen sind es zwei, bei der FDP sechs Prozent. Generell ist die Putin-Begeisterung im Osten deutlich größer als im Westen.
 

«Unter den Befragten in den neuen Bundesländern gaben 23 Prozent Putin den Vorzug gegenüber Merkel. In den alten Bundesländern waren es zehn Prozent», so der Heft.