Der russische Staatschef Wladimir Putin hat am Dienstag Blumen am Grab des ersten Präsidenten Usbekistans, Islam Karimow, in Samarkand niedergelegt.
 
Gleich nach seiner Ankunft in Usbekistan machte sich Putin in Begleitung des usbekischen Premiers auf den Weg zum Friedhof, wo Karimow beigesetzt wurde. Putin beugte vor dem Grab die Knie und legte einen Strauß roter Rosen nieder.

 

 

Er drückte zudem der Witwe des Präsidenten, Tatjana Karimowa, und seiner jüngeren Tochter Lola Karimowa-Tilljajewa sein tiefempfundenes Beileid aus.
 
Zuvor hatte Präsidentenberater Juri Uschakow gesagt, Putins Besuch in Samarkand sei privaten Charakters:
 

„Der Präsident möchte Beileid und Mitgefühl äußern.“