Der Präsident Transnistriens Jewgenij Schewtschuk unterzeichnete ein Dekret über die Vorbereitung zum Beitritt zu Russland. Das Dokument wurde auf der Website von transnistrischen Chef veröffentlicht.

 

pic_58a8b140b8ed20f989009767ced9a8cb

 

Für die Umsetzung der Ergebnisse des Volksabstimmung am 17. September 2006 wurde ein Erlass verabschiedet. Der normative Akt ist für die Durchführung des «Willens des Volkes von Transnistrien für den freie Eingliederung zur Russischen Föderation» erforderlich.

 

Zu den vordringlichen Aufgaben nannte Shevchuk die Anpassung des Rechtssystems der Republik an die russische Gesetzgebung. Die Regierung Transnistriens sollte innerhalb von zwei Wochen eine spezielle Kommission für diesen Zweck schaffen, und bis dem 1. November müssen transnistrischen Führer einen konkreten Plan zu bieten, um die Gesetzgebungen zu synchronisieren. Es wird darauf hingewiesen, dass die Gesetzen, welche den Gesetzen der Russischen Föderation widersprechen, werden als unverjährbar identifiziert.
 
Im September 2006 fand in Transnistrien ein Referendum statt, in dem eine Mehrheit der Wähler eine Politik für die Unabhängigkeit unterstützte, mit nachträglicher Zustimmung mit dem Beitritt zu Russland.