Der ukrainische Verteidigungsminister Stepan Poltorak und sein US-Amtskollege Ashton Carter haben ein für fünf Jahre angelegtes Abkommen über eine verstärkte Kooperation im Militärbereich unterzeichnet.

 

312473076

 

 

Das Treffen zwischen Carter und Poltorak fand laut einer Pressenachricht des Pentagons in London am Rande einer Sitzung von Verteidigungsministern statt.

 

„Das ist das erste Mal in der Geschichte, dass wir ein Dokument für einen derart langen Zeitraum unterzeichnet haben. Es dient der Förderung der ukrainischen Rüstungsreform  und wird uns die Möglichkeit bieten, die Programme der bilateralen Zusammenarbeit zu realisieren“, so Poltorak.

 

Dazu gehöre die Lieferung von „Militärausrüstung, Material und technischer Ressourcen“ sowie die Ausbildung ukrainischer Militärs. Wie Pentagon-Chef Carter seinerseits verkündete, wird der ehemalige Chef des US-Zentralkommandos Centcom, General a. D. John Abizaid, dem ukrainischen Verteidigungsministerium als Berater zur Seite stehen.

 

Somit habe Washington einer Bitte der ukrainischen Führung entsprochen, wie die Pentagon-Pressestelle mitteilte. General Abizaid werde für Reformen zuständig sein, in deren Zuge die ukrainischen Streitkräfte den westlichen Prinzipien und Standards angepasst werden sollen, hieß es.

 

Zu diesen Prinzipien zählte das Pentagon unter anderem die „verstärkte demokratische zivile Kontrolle über das Militär, die Umstellung auf eine andere Leitungsstruktur zur Herstellung des Zusammenwirkens mit der NATO sowie den Kampf gegen die Korruption“.

 

Seit dem ukrainischen Umsturz vom Februar 2014 hat die Ukraine von den USA Militärgüter im Wert von umgerechnet über 530 Millionen Euro erhalten.

 

Quelle: Sputniknews