Die Wiederholung der Bundespräsidentenwahl muss verschoben werden. Schadhafte Wahlkarten erlaubten keine ordnungsgemäße Durchführung am 2. Oktober, wie Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) am Montag in Wien bekannt gab.

 

312323819

 

Ein neues Datum für den erneuten Urnengang konnte der Innenminister zunächst nicht konkret nennen. Als frühesten Termin nannte er den 27. November.