Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat in den vergangenen 24 Stunden elf Verstöße gegen die Feuerpause festgestellt, heißt es in einem Informationsbulletin, das auf der Webseite des russischen Verteidigungsministeriums veröffentlicht wurde.

 

„Elf Verstöße gegen die Feuerpause wurden in den Provinzen Damaskus (sieben) und Latakia (vier) fixiert“, heißt es in der Mitteilung.

 

Die Kämpfer der Terrororganisation Dschabhat al-Nusra sollen unter anderem mehrere Siedlungen in der Provinz Damaskus aus Granatwerfern beschossen haben. Die Formierungen der Gruppierung Ahrar al-Scham nahmen mehrere Siedlungen und syrische Stellungen in der Provinz Latakia unter Feuer.