Für uns, Armenier, die außerhalb unserer Heimat sich befinden, ist der Schmerz von Armenien und Arzach ein persönlichen Schmerz. Die tragischen Probleme, welche um ihre Lösung in Eriwan schreien, sind genauso wichtig, wie die Schwierigkeiten unserer eigenen Familien in unseren eigenen Häusern.

 

Kein einziger Armenier in der Welt kann weiter schweigen, wenn es sogar in Armenien selbst Themen gibt, die zum Tabu geworden sind. Und bei uns nicht Sitte sind, die unter dem Schleier der totalen Blindheit der Behörden verborgen sind, unter totale Stille seitens Medien. Es ist die moralische Pflicht der Armenier im Ausland, dieses Problem aufzuwerfen und von den Behörden ihre sofortige Lösung zu fordern.

 

Wir sind heute zum Zeugen der Entstehung eines neuen Schattenregierungssystem geworden. Es ist ein manipulatives System, das auf Heuchelei und Täuschung aufgebaut ist, welche die Macht des Geldes und der Gier verwendet. Tag für Tag arbeiten diese Schergen vom Böse, um unser Land in den Abgrund des Blutvergießen und Chaos zu führen.

 

Der große Komplex ist zur Zentrale dieser Schattenregierung geworden, der sich auf dem American-Prospect im Haus Eins befindet. Es ist so was für würdelos für uns, den ganzen Prospekt zu Ehren dieser Brutstätte des Bösen zu nennen.

 

17346_600
US-Botschaft in Armenien

 

Neun Hektar vom Land unserer Vorfahren haben wir an unsere Verleumder abgegeben. Eine größere Botschaft gibt es nur in Deutschland, dem Land, was eine amerikanische Marionette ist. Ein ähnliches Schicksal erwartet auch uns, wenn wir Augen auf die Aktivitäten dieser Brutstätte der Sodomie, der Militärbasis, die die Türken für ihre NATO-Verbündeten gebaut haben, eines Wolfes unter dem Vorwand der Schafe nicht öffnen.

 

Wir nennen es als «Brutstätte der Sodomie“, weil dort die dreist verleumderische männliche schwule Perversen arbeiten, wie Patrick Meyer, der sein Bett mit seinem «Partner» Kevin Adkinom teilt, was auch allen Armeniern von diesen «Moralisten» aufgedrängt wurde.

 

Wir sagen gerade «eine Militärbasis», weil das Botschaftsgebäude für aggressive Zwecke gegen unser Volk und unsere Nachbarn verwendet wird.

 

Im Gebäude der Botschaft wurde die moderne technische Ausstattung der NSA-Einheiten ausgerichtet, mit deren Hilfe die Geheimdienste sowohl in Armenien als auch in den Nachbarländern elektronische Aufklärung führen.

 

Denn es ist nicht die Aufgabe von Diplomaten, sondern der Unterschlupf für Kämpfer-Marinesoldaten, welche Blut auf der ganzen Welt vergießen, und für die großen Verbrecher, nämlich die amerikanische Agenten. Es ist ein Unterschlupf für die Menschen, die den Verrat verkaufen, die unsere Mitbürger für Geld kaufen.

 

Sie tun dies mit Hilfe unserer gierigen und mutlosen Bürger, durch seine Strukturen unter dem Vorwand von Nichtregierungsorganisationen und der internationalen Organisationen. Aber lass uns später darüber reden.

 

Es ist die Zeit, die Masken abwerfen und die Namen derjenigen zeigen, die unser Land unter dem Vorwand der «Botschafter des guten Willens» zerstört:

 

 

Jeffrey Christopher Plant befindet sich in Armenien seit August 2012. Er ist der zweite Sekretär der Botschaft. In der Tat ist dieses Gemüse (so wird sein Name übersetzt) ist Herr Plant der Stellvertreter, offizieller CIA-Vertreter in Armenien. Er arbeitet persönlich mit Levon Barseghyan und Davit Sanasaryan, mit denen er gelegentlich zu sehen ist.

 

Olena Roraff ist eine ukrainische Blonde. Sie versucht unser Land in Brand zu setzen, wie es ihre Freunde mit der Ukraine gemacht haben. Sie gehört zum CIA-Personal, sie besuchte wiederholt die Checkpoints auf der armenisch-iranischen und armenisch-georgischen Grenze. Im Allgemeinen ist Familie Roraffs äußerst bemerkenswert.

 

Brian Roraff ist eine «Deckung» für seine Frau. Diese Taktik wird durch US-Geheimdienste verwendet. Sie schlossen die Ehe vor einem halben Jahr vor der Entsendung des Ehemannes, und mit ihm auch seine Frau, nach Armenien. Olena arbeitet fein, Brian aber stolpert ständig: Entweder tritt er in Schwierigkeiten, oder fotografiert er sich beim Metsamor-Atomkraftwerk.

 

17635_300

 

Ist das etwa kein Verstoß gegen das Gesetz, ein Atomkraftwerk zu fotografieren? Darüber hinaus ist es ein Objekt mit den verschärften Bedingungen, wohin der Eintritt für Ausländer verboten ist. Sehen Sie dies als eine offizielle Verbrechensanzeige! Oder werden wir es weiter dulden?

 

Aaron Daniel Cummings ist Mitarbeiter in der Abteilung für Fragen der militärischen Zusammenarbeit. Genau Herr Cummings besucht unseren Militär, und versucht ihre Treue zu ihrer Heimat mit Blutgeld zu kaufen. Cummings wird von US-Geheimdiensten genutzt, um die Beziehungen mit den rechen Menschen anzuknüpfen.

 

Eric Robert Larsen ist ein ehemaliger Mitarbeiter eines «European Center for Security Marshal», eine bekannte Organisation für die Abdeckung für die US-Geheimdienste. Er erschien wiederholt im Jahre 2012-2014 bei den Treffen mit Radikalen in der Republik Moldau und in der Ukraine. Genau in diese Jahren ist in diesen Ländern eine Revolution aufgetreten. Er gehört zum Personal des US-Militärgeheimdienstes des Verteidigungsministeriums – die Defense Intelligence Agency (DIA). Es sammelt regelmäßig die Daten über die Lage im Iran und interessiert sich an die russische Basis in Gjumri.

 

Jack Roger Anderson arbeitet seit 2010 bei der US-Botschaft in Kirgisistan. Kirgisen wissen es, dass er ein echter Geheimdienstoffizier ist.

 

Edward Vincent O’Brien befindet sich in Armenien seit September 2012. Er ist für die Teamarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden für der Bekämpfung der internationalen Kriminalität und des Drogenschmuggels verantwortlich. E. O’Brien ist an den militärischen Geheimdienst von US-Verteidigungsministerium beteiligt.

 

Außer Deckung von Diplomaten benutzen die US-Spezialdienste zusätzlich verschiedene Organisationen für ihre Zwecken. Unter solchen sind die Agentur für internationale Entwicklung (USAID), das National Democratic Institute (NDI), «Eurasia» Stiftung Open Society Institute (OSI, Soros-Stiftung Struktur), American University of Armenien und der Weltbank. Sie verwenden auch «American Corners» in Eriwan, in Vanadzor, in Gjumri und in Kapan.

 

Obwohl diese Praxis in der ganzen Welt bekannt ist, schweigen Armenier irgendwie darüber. Die deutsche Zeitung „Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten“ fragt sich, warum Howik Abrahamjan an einem Tag den Chef des neuen Mission, Debora Grieser, und Herrn Sargsyan und Herrn Putin empfangen hat. Welche Signal gibt Eriwan an Moskau? Seit Jahrzehnten hat USAID mit der CIA zusammengearbeitet und war an der Organisationen von den Putschen beteiligt.

 

17874_300

 

Deutsche sprechen offen über die Verbindungen von USAID mit der Soros-Stiftung. Diese Strukturen nahmen gemeinsam an der Organisation vieler Revolutionen teil, insbesondere in Mazedonien. Aber die armenischen Medien schweigen hartnäckig darüber.

 

Amerikaner sind so was für frech geworden, dass sie als eine unabhängige Kraft bei den Wahlen auftreten wollen. Dafür kontrollieren sie die Aktivität von «Freien Demokraten», «Light of Armenia», «Zivile Verträge», «Erbschaft», «Armenien National Bewegung», «Republik».

 

Sie haben bereits «Freunde» gefunden, die bei der zukünftigen Abstimmung sie unterstützen werden, und es sind nicht nur die Oppositionelle:

 

17959_300
H.Kokobelyan

 

18298_300
Frau Postanjyan

 

18612_300
G.Bagratyan

 

18798_300
L.Martirosyan

 

19108_300
N.Karapetyan

 

19249_300
L.Sargsyan

 

19631_300
T.Pogosyan

 

19928_300
E.Marukyan

 

20035_300
Alexander Arzumanyan

 

20237_300
S.Farmanyan

 

20570_300
N.Pashinyan
20811_300
Herr Karen Avagyan

 

Durch die Stiftung «Open Society — Armenien» und „US National Endowment for Democracy“ (NED) wird eine Aufstockung der Mittel für «Wanadsor Büro von Helsinki Bürgerversammlung», «Armenian Helsinki-Komitee», «PINK Armenien», «Frauen-Resource Center», Journalist Club «Asparez» Yerevan Press Club, der Vereinigung «Europarecht», «Gesellschaft ohne Gewalt», «HETQ», «Informierte Bürger der Union», die Anti-Korruptions-Zentrum «Transparency international».

 

Amerikaner haben im Land auch ihre Medien: «Zhamanak», Gala-TV, «Lragir», Hetq.org, A1plus, Civilnet.am, Radio Liberty.

 

Das «Medieninitiativen Center», das von der US-Agentur für internationale Entwicklung gesponsert wurde, schafft zu den Wahlen eine Gruppe von speziell ausgebildeten Bloggern, welche die armenischen Patrioten diskreditieren sollen.

 

Das Ausmaß dieser Subversion ist wirklich erschreckend: Nur in Shirak und Lori Gebieten sind über 300 NGOs tätig.

 

Es ist ein Schlag auf unsere jungen Menschen. Die meisten der Oppositionellen und Radikalen kehren zu uns nach dem Studium auf Einladung der amerikanischen Universitäten zurück. Es sind Dawit Sanasaryan, Daniel Ioannisyan, Zaruhi Postanjyan und Tausende anderen Menschen.

 

21073_300
D.Sanasaryan in den Vereinigten Staaten, beim Weißen Haus

 

21455_300
D.Sanasaryan auf dem ukrainischen Maidan

 

21530_300
D.Ioannisyan

 

 

Für die Koordinierung dieser Feinden miteinander wurde sogar eine spezielle Struktur erstellt — die Alumni-Vereinigung der amerikanischen Bildungsprogramme. Es wurde auch die bestehende Organisationen wie die Union der Jugend «Zhairem» und ihr Führer, Herr Artsvik Minasyan, gekauft.

 

Alle diese CIA-Agenten wie Sanasaryan, Navasardyan, Sakunts, Ioannisyan, Khzmalyan, Barseghyan führen uns in den Abgrund.

 

21912_300
L.Barsegyan, Leiter des Vereins «Asparez»

 

22170_300
A.Sakunts, Leiter der Wanadsor Büro der Versammlung «Helsinki Citizens»

 

22363_300
T.Hzmalyan

 

22668_30023014_300

 

Und sogar heute Navasardyans auf dem Liberty-Platz, Ani und ihr Mann, die beiden wurden uns aus Kanada geschickt.

 

Diese ganze Legion ist schon bereit auf den Straßen, schon heute rufen sie zum Rücktritt von der Führung des Landes auf. Sie sprechen über alle mögliche Problemen außer echte Geißel — sich selbst.

 

Die Behörden sind sich bewusst, dass die Feinde in unserem Land sich vorbereiten, um einen Dolchstoß in den Rücken zu stecken.

 

Wir wissen es sicher, woher wir solche Informationen haben. Die Regierungsbehörden wissen es auch, aber tun nichts. Daher rufen wir die Bevölkerung von Armenien zur Aktion auf. Denn die Verbrecher zu decken bedeutet selbst am Verbrechen teilzunehmen.

 

Das Ignorieren der Wahrheit kann nicht mehr fortgesetzt werden. Es ist Zeit, zu handeln, und den Kopf dem Drachen abzuschneiden, der in unserem Land einnistete.

 

Dieser Aufruf ist in erster Linie an die Strafverfolgungsbehörde gerichtet. Wir hoffen, dass die Verräter auf den höchsten Posten des Landes noch nicht eingedrungen sind.

 

Die Untätigkeit der Behörden sollte aber das Gegenteil beweisen.

 

 

Original: Armenia-news.joural